Umnutzung eines Hofgebäudes

Dirk Hoga Architektur, Wiesbaden - 2003

Ein im Jahre 1924 errichteter Pferdestall wurde im Jahr 2003 zu einem Architekturbüro umgebaut. In dem zweigeschossigen Ziegelbau sind bei Verzicht auf Verkehrsflächen 107 qm Nutzfläche entstanden. Die nördliche Giebelfassade, die einzige Außenwand die nicht auf einer Grundstücksgrenze steht, wurde komplett geöffnet und mit einer großflächigen horizontal gegliederten Verglasung versehen. Vor die Verglasung wurde die konstruktive Aussteifung aus Doppel-T-Trägern und Stahlseilen gestellt. Ein innen liegender Treppenaufgang wird über Dachflächenfenster belichtet.

Standort: Kellerstraße, Wiesbaden-Mitte




Dirk Hoga