Mauritiuspavillon

Ramona Buxbaum Architekten, Darmstadt - 2005

Im Zuge der Neugestaltung des Mauritiusplatzes ist es gelungen, durch den Anbau an eine ehemals mit Blechpaneelen verkleidete Brandwand eine angemessene bauliche Fassung des Platzes zu erreichen. Ebenso ist es gelungen, durch eine gastronomische Nutzung dieses Gebäudes zur Belebung und Bespielung der neugestalteten Platzfläche beizutragen. Die strenge klassische Form sowie die sachliche, grünlich schimmernde Glasfassade sind Besonderheiten und im Ganzen eine Bereicherung für den Platz. Gemeinsam mit der davor liegenden Außenbestuhlung und dem Brunnen auf dem Mauritiusplatz ist ein Ensemble mit besonderer Aufenthaltsqualität entstanden. Der schmale Glaspavillon steht als Mittler zwischen historischer Platzrandbebauung und neuer Warenhausfassade

Standort: Mauritiusplatz, Wiesbaden-Mitte




Thomas Eicken