Dern' sche Höfe

Zaeske und Partner Architekten BDA, Wiesbaden - 2010

Das neue Gebäudeensemble in der Innenstadt orientiert sich zu drei historischen Straßenzügen mit jeweils unterschiedlichen städtebaulichen Anforderungen. Die Hauptfassade zum Dern´schen Gelände besteht aus einem sechsgeschossigen Neubau mit Natursteinfassade, die sich in klassischer, repräsentativer Formensprache in die klassizistische Umgebung einfügt. Zur Friedrichstraße hin schließt der Neubau an das historische ehemalige Polizeipräsidium an, welches im Erdgeschoss zur Straße hin geöffnet wurde und somit das neue Entrée der Dern‘schen Höfe bildet. In der Mauergasse mit ihrer mittelalterlichen kleinteiligen Parzellenstruktur reagiert das Gebäudeensemble mit zurückgestaffelten, feingliedrigen Backstein- und Putzfassaden und nimmt die Höhen der benachbarten historischen Bebauung auf. Zwei große Lichthöfe im Innenbereich des Gesamtensembles leiten natürliches Tageslicht in die oberen Geschosse. Die Baumaßnahme ist das Ergebnis eines zweistufigen Wettbewerbs.

Standort: Dern' sches Gelände, Wiesbaden-Mitte




Zaeske und Partner Architekten BDA,