ESWE Verwaltung

Zaeske und Partner Architekten BDA, Wiesbaden - 2002

Durch Aufstockung, Teilabriss und Neubau konnten bisher zusammenhanglos nebeneinander stehende Bestandsgebäude unterschiedlicher formaler Ausprägung zu einer klaren funktionalen Einheit zusammengefasst werden. Die Aluminium-Fassade der neuen Geschosse orientiert sich in ihrer Strukturierung, Farbgebung und Materialwahl am Bestand. Das Herzstück des U-förmigen gläsernen Neubaus bildet eine viergeschossige lichtdurchflutete Eingangshalle. Alte und neue Gebäudeteile werden durch eine gläserne zweite Haut zusammengehalten, die durch vorgesetzte Treppenhäuser gegliedert wird.

Standort: Konradinerallee, Wiesbaden-Südost




Zaeske und Partner Architekten BDA