Polizeiautobahnstation

BGF+ Architekten, Wiesbaden - 2004

Das Polizeipräsidium Westhessen erhielt den Neubau einer Polizeiautobahnstation an der A3. Das Gebäude beinhaltet die Wache, Vernehmungsbereiche, Gewahrsam, Verwaltungseinheiten und Räumlichkeiten für eine Sondereinheit, sowie ein Parkhaus und einen Hubschrauberlandeplatz. Parallel zur Autobahn schmiegt sich ein 60 Meter langer, zur Talseite dreigeschossiger Gebäuderiegel an den Hang. Außermittig wird er von einem kürzeren Riegel durchstoßen. Über diesen betritt man die Polizeiautobahnstation und gelangt an der Wache vorbei in die zentrale, gemeinschaftlich genutzte Zone im Schnittpunkt der beiden Flügel. Die transparente Gestaltung dieses Bereiches, in dem sich auch die vertikale Erschließung mit Treppe und Aufzug befindet, ermöglicht vielfältige Blickbeziehungen über die Gebäudeebenen hinweg und in die Landschaft hinaus. In den Außenraum kann man von hier aus auch hinaustreten: Ein großflächiger Balkon animiert der Blickrichtung in die Natur noch jenseits der Gebäudehülle zu folgen.

Standort: Wildsachsener Straße, Wiesbaden-Medenbach




Jörg Hempel