Jawlensky-Schule

Zaeske und Partner Architekten BDA, Wiesbaden - 2010

Die neue Jawlensky-Schule ist eine integrierte Gesamtschule als Ganztagsschule. Durch kleinere Anbauten konnte ein bisher orientierungsloses Bestandsgebäude zu einer klaren funktionierenden Einheit zusammengefasst werden. Alte und neue Gebäudeteile wurden durch davorgestellte Sonnenschutzfassaden gestalterisch als zweite Haut zusammengefasst. Das Gebäude besteht aus zwei Gebäudeteilen, die im Südosten den Schulhof bilden. Angrenzend an den Schulhof befindet sich die Mensa, welche durch ihre offene Bauweise auch als Theater oder Auditorium genutzt werden kann. Das Gebäude ist in Passivbauweise erstellt und bietet mit seiner großzügigen Glasfront eine sehr helle und freundliche Atmosphäre für die Schüler.

Standort: Hans-Böckler-Straße, Wiesbaden-Dotzheim




Zaeske und Partner Architekten BDA