Fußgängerunterführung

Mario Haunhorst, Osnabrück - 2009

Die in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts gebaute Fußgängerunterführung am Hauptbahnhof war bis zur Revitalisierung in einem gestalterisch und funktional unbefriedigenden Zustand. Die künstlerische Idee zur Gestaltung der Fußgängerunterführung wurde inspiriert von den 15 Thermal- und Mineralquellen, zahlreichen Brunnen und Bädern sowie der Lage am Rhein. So entstand eine Glasmalerei bestehend aus 49 Glaselementen, die das Thema Wasser aufnehmen. Im Kontrast zu den feinabgestimmten grauen und anthrazitfarbenen Materialien erzeugt das blaue Lichtband eine beeindruckende Tiefenwirkung. In der Weitläufigkeit der Unterführung wandelt sich das Erlebnis des Betrachters ständig in Abhängigkeit von Standort, Tempo und Bewegungsrichtung.

Standort: Bahnhofsplatz, Wiesbaden-Südost




Mario Haunhorst