Friedrich-von-Schiller-Schule

Michael Weindel & junior Architekten, GbR, Waldbronn - 2010

Am südlichen Rand des Künstlerviertels übernimmt der Baukörper die Aufgabe, einen ausgeprägten Abschluss für das gesamte Quartier zu bilden und eine klare Begrenzung des Freiraumes herzustellen. Er lässt mit seinem einladenden Eingangsbereich und der Durchwegungsmöglichkeit vielfältige Fußgängerbeziehungen zwischen Quartier und Freiraum zu und wird so Bestandteil des öffentlichen Raumes. Grundschule und Kita haben ihre jeweils „eigene Welt", sind aber unter einem Dach vereint und berühren sich mit ihren öffentlichen Bereichen. Die eigenständigen Gebäuderiegel der beiden Hauptnutzungen Schule und Kita bilden im Erdgeschoss als flankierende Raumkanten die Schulstraße. Im Obergeschoss legt sich die Schule mit ihren Klassenräumen als Atrium auf die Gebäuderiegel und bindet damit die im Erdgeschoss getrennten Nutzungseinheiten zu einem Haus mit kurzen Wegen zusammen. Der Mehrzweckraum wird mit eigenem Zugang auch extern genutzt.

Standort: Künstlerviertel, Carla-Henius-Straße, Wiesbaden




Ivan Nemec